Warum eine IT-Sicherheitsberatung der erste Schritt zu mehr Cybersicherheit ist

Warum eine IT-Sicherheitsberatung der erste Schritt zu mehr Cybersicherheit ist

Warum eine IT-Sicherheitsberatung unabdingbar ist. Die Cybersicherheit stellt viele Unternehmen, nein sogar alle (!) Unternehmen auf die Probe. Denn die Frage ist nicht, ob sondern wann es zu einem IT-Angriff auf jedes Unternehmen kommt. Dabei geht es primär nicht einmal um einen gezielten Angriff gegen ein bestimmtes Unternehmen, sondern Angriffe mit hohem Streuradius auf „alles was sich bewegt“. In der Praxis sind das vor allem Phishing-Angriffe auf Millionen von Email-Adressen, alleine in Deutschland. Das betrifft sogar Privatpersonen. Keiner ist also außen vor. Doch gerade Unternehmen müssen sich im Zeitalter der Digitalisierung auf ihre digitalen Assets verlassen. Denn ohne die IT geht eben in vielen Unternehmen nichts mehr.

Während die Cyberkriminellen also stetig aufrüsten, kommen Unternehmen in Deutschland schon längst nicht mehr hinterher. Das betrifft nicht nur kleine Unternehmen ohne eigene IT-Abteilung, sondern auch große Unternehmen, deren IT-Abteilung aufgrund von Fachkräftemangel nicht voll besetzt ist und im Tagesgeschäft untergeht. Selbst wenn dort IT-Sicherheitsmitarbeiter tätig sind, so ist der Blick von außen durch einen IT-Sicherheitsexperten unerlässlich.

Denn nur wer ohne Scheuklappen einen Blick auf das ganze Unternehmen und auch einen Blick ins Innere werfen kann, kann den tatsächlichen Sicherheits-Status ermitteln und einen Fahrplan für mehr IT-Sicherheit aufstellen. Genau das machen auch unsere IT-Sicherheitsexperten. Denn wir sind ein unabhängiger IT-Sicherheits-Dienstleister, der letztlich auch den bestmöglichen Schutz vor Cyberangriffen bieten kann.

Auch hinsichtlich der aktuellen Bedrohungslage und dem Vorgehen von Cyberkriminellen sind wir auf dem Stand der Technik. Und gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist es schwer, ohne die Hilfe von externen Spezialisten für eine angemessene IT-Sicherheit zu sorgen. In vielen Betrieben fehlen aufgrund des Fachkräftemangels leider immer noch Mitarbeiter mit entsprechendem Know-how.

Was geschieht bei einer IT-Sicherheitsberatung?

Ein externer Berater kann die aktuelle IT unvoreingenommen und ohne Scheuklappen analysieren. Genau das erleichtert eine Bewertung, um den Handlungsbedarf zu erkennen. In unserer IT-Sicherheitsberatung definieren wir deshalb gemeinsam die individuellen Sicherheitsanforderungen, ermitteln den IST-Stand Ihrer IT-Infrastruktur und verbessern nachhaltig das Sicherheitsniveau. Anhand von einer umfangreichen Checkliste analysieren wir am ersten Tag alle IT-Assets und protokollieren dies in einer kompakten Dokumentation. Anhand objektiver Kriterien zeigen wir auf, wie gut es um die Cybersicherheit im Unternehmens bestellt ist.

Neben dem Optimierungspotenzial, zeigen wir auch die Schwachstellen auf und kümmern uns gemeinsam um das Abstellen derselben. Wichtig ist auch die Handlungsfähigkeit nach einem potentiellen Angriff aufrecht zu erhalten und einen individuellen IT-Notfallplan auszuarbeiten. Sämtliche von uns ausgesprochene Empfehlungen können entweder selbst vom eigenen IT-Team umgesetzt werden oder gerne sind wir auch bei der Umsetzung behilflich.

Wichtig ist, dass eine IT-Sicherheitsberatung die eigene IT-Mannschaft ergänzen soll und nicht ersetzen soll. Und gerade für IT-Leiter ist eine Empfehlung eines externen Spezialisten eine gute Unterstützung, denn sie findet oftmals mehr Gehör in der Geschäftsführung. Jetzt bleibt nur noch die Frage, wie finden wir einen guten IT-Sicherheitsexperten? Die schnelle Lösung ist, wir unterstützen hierbei